Kollektiv 
& Produktion


FRAUENFRAGMENTE:
Gini und Resi 



43:35 Min
16mm, full HD (iPhone)
DE/AT, 2020



SYNOPSIS
de/en

Nachdem Resi (59) ihr Leben trotz geistiger Behinderung großteils autonom führen konnte, wohnt sie seit ein paar Jahren im örtlichen Altenheim ihrer Heimatgemeinde Kössen, Tirol. Die unkonventionelle Gini (61) ist Resis Schwester und Sachwalterin, aber auch ihre engste Verbündete. Der unverwüstliche Humor hält die zwei Schwestern zusammen. Dabei hätte es im Leben beider allen Grund gegeben, den Mut zu verlieren.
Im Frühjahr 2020 starb Resi an den Folgen einer Corona-Infektion.



After Resi (59) was able to lead her life largely autonomously despite her mental disability, she has been living in the local retirement home in her hometown of Kössen, Tyrol for a few years now. The unconventional Gini (61) is Resi's sister and guardian, but also her closest ally from the family. Their indestructible humor holds the two sisters together, even though there would have been every reason to lose heart.
In March 2020 Resi died of corona disease.

CREDITS

Regie und Konzept: Sophie Gmeiner
Darstellerinnen: Regina Gmeiner, Teresa Gmeiner
Bildgestaltung: Simon Dallaserra
Schnitt: Sophie Gmeiner, Simon Dallaserra
Dramaturgische Beratung: Nils Schröder          
Sound Design und Musik: Oskar J. Mayböck



Gefördert von:



FESTIVALS

Diagonale 2021, Wettbewerb Kurzdokumentarfilm
Cinema Next 2021, Tour Innsbruck


PREISE

Bester Kurzdokumentarfilm, Diagonale 2021